Diabetisches Fußsyndrom

Manuelle Techniken für neurologische Patienten

Dieses Modul widmet sich der Beurteilung und den daraus resultierenden Behandlungen der Schulter bei Patienten mit zentralen neurologischen Erkrankungen.
Der nach dem ICF aufgebaute Kurs widmet sich gezielt der lokalen und regionalen Behandlung des Schulterkomplexes.

MSN befasst sich mit der Dysfunktion von Musculoskeletalen, Myofaszialen und Neurologischen Strukturen im Bereich der Schulter. Des Weiteren werden alle Regionen, die eine Beteiligung an der Innervation und Funktion auf die Schulter haben, in die Behandlung mit einbezogen.
MSN ist so konzipiert, dass nach der Behandlung auf Strukturebene die funktionellen neurologischen Behandlungen wie z.B. das Bobath Konzept, PNF, Vojta Konzept fliessend
umgesetzt werden können.

Informationsinhalte

1. Einführung
2. Anatomie und Biomechanik
3. Strukturierte Behandlung auf Schädigungsebene
4. Integration von manualtherapeutischer Behandlung in bestehende Neurologische Konzepte
5. Erstellung von individuellen Eigenprogrammen, Planung und Durchführung sowie Kontrolle.

Kursziele:

Dieser Kurs widmet sich vor allem den Untersuchungs- und Behandlungstechniken der Schulterregion bei neurologischen Erkrankungen, er soll den Kursteilnehmern Ideen und
Inspiration für die klinische Praxis vermitteln, die Techniken werden anschaulich erklärt und intensiv praktisch geübt.
Unser Anspruch ist es, dass die Kursteilnehmer nach Beendigung des Moduls das Erlernte in ihrer Praxis entsprechend umsetzen können. Um optimale Lernbedingungen zu gewährleisten sind die Kurse, je nach Veranstaltungsort, auf eine Teilnehmerzahl von 14 – 20 Personen begrenzt.

Zertifizierung und Bepunktung:

Mit der Teilnahme am MSN erhalten die Kursteilnehmer ein Zertifikat und Kursskript.
Das Seminar wird zusätzlich mit 12 Fortbildungspunkten angesetzt.

Dauer:

2 Tage mit insgesamt 18 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

12 Fortbildungspunkte

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.